Neubau Wohnsiedlung "Lokstadt"

Ort: Winterthur ZH

Auftragsjahr: 2019

Kunde: Implenia Schweiz AG

Auf dem ehemaligen Sulzerareal in Winterthur ZH modelliert ING PLUS aus einer 3D-Gebäudevermessung ein BIM-Modell als verlässliche Projektierungsgrundlage für die Fachplaner.

ING PLUS realisierte mittels 3D-Laserscanning eine Gebäudeaufnahme von der rund 2350 Quadratmeter grossen, ehemaligen Fabrikationshalle sowie mehreren Gebäudekomplexen auf dem Areal. Unter anderem wurde auch der Gebäudekomplex mit der Fassade zur Zürcherstrasse, welche denkmalgeschützt ist, aufgenommen und aus der Punktwolke in 3D modelliert.

Im Zentrum von Winterthur ZH entsteht ein neuer Stadtteil. Die Lokstadt wird in einzelnen Baufeldern entwickelt. Zügig soll auf diese Weise in wenigen Jahren der neue Stadtteil heranwachsen. Die Bautätigkeit ist bis 2025 geplant; dann soll das letzte Gebäude bezugsbereit sein.

Das südwestlich des Hauptbahnhofs Winterthur gelegene Sulzerareal Stadtmitte, war einst das Herzstück der Winterthurer Maschinenindustrie. Die Gebrüder Sulzer hatten 1834 auf dem damals noch abseits der Stadt liegenden Areal ihre Giesserei eröffnet und sich in 150 Jahren zu einem weltweit tätigen Industrieunternehmen entwickelt, das in den 1960er-Jahren gegen 14 000 Leute beschäftigte.

Ort: Winterthur ZH

Auftragsjahr: 2019

Kunde: Implenia Schweiz AG

Icon Vermessung
Icon Gebäudeaufnahme